Über uns

Die Bürgerinitiative GEGENWIND hat sich erstmals Anfang 2017 zusammengefunden – aufgeschreckt durch die Zweite Offenlage der Planungsunterlagen des Sachlichen Teilplans Erneuerbare Energien – Südhessen. Darin war vorgesehen, rund um Langenhain drei Windvorranggebiete in einer Größenordnung von insgesamt rund 98 Hektar auszuweisen. Alle drei Flächen liegen überwiegend im Wald. Zuvor hatte bereits ein Investor Interesse angemeldet um 250 Meter hohe Windkraftanlagen an diesen Standorten zu pilotieren.

Über das Planungsverfahren informierte die Stadt Hofheim am 8. Mai 2017 in einer öffentlichen Veranstaltung. Leider sorgte dieser Abend nicht für Klarheit sondern weckte Verwirrung und Unsicherheit.

Am 17. Mai 2017 haben wir damit begonnen, die Öffentlichkeit zu informieren, was die Ausweisung von Vorranggebieten für unsere Natur bedeutet. Zum damaligen Zeitpunkt hatte der Großteil der Bevölkerung von dem Vorhaben keine Kenntnis. Unsere Informationskampagnen führten innerhalb kurzer Zeit zu einer enormen Mobilisierung der Bevölkerung. 

Bis heute sind über 2.400 Unterschriften aus der Region zusammen gekommen. Hunderte Stellungnahmen gegen die Ausweisung der Windvorranggebiete wurden beim Regionalverband eingereicht.

Am 19. Juni 2019 hat die Verbandskammer den sachlichen Teilplan Erneuerbare Energien (TPEE) und damit die Vorranggebiete für Windkraftanlagen beschlossen. Durch unsere Aktivitäten ist eines der drei möglichen Vorranggebiete entfallen. Dieser Erfolg ermuntert uns weiterhin dafür zu kämpfen, dass auch die anderen beiden Waldflächen erhalten bleiben können.